warum? weil…

warum?
warum ein solches wohnprojekt?

mit einer großküche und einzelzimmern, mit +/-100 mitbewohner/inne/n, im urbanen raum, in selbsthilfe, gemeinschaftlich-kollektiv betrieben, mit gegenseitiger unterstützung und möglichst vielen gemeinsamen bereichen???

weil…     >>> es auf dauer keinen spaß macht, alleine sein süppchen zu löffeln,
>>> in einer wohnung, die seit jahren als spekulationsobjekt gehandelt wird,
>>> in der du als mieter nix zu kamellen hast
>>> und alle um dich herum ihr individuelles ding machen.
weil…
>>> niemand sich in die karten schauen läßt,
>>> immer in der hoffnung, doch noch einen vorteil gegenüber den anderen zu haben
>>> und maximal in einer kleinfamilie organisiert ist.
weil…
>>> (fast) jeder mensch (gelegentlich) unterstützung braucht,
>>> z.b. bei ein paar notwendigen erledigungen während eines krankenhausaufenthaltes.
weil…
>>> der nächste (wirtschafts-)crash kommen wird
>>> und die frage ist nicht ob,
>>> sondern „wann“.
weil…
>>> sich hier alles um geld und macht dreht,
>>> egal ob hinter wohnhäusern oder altersheimen investoren stecken,
>>> hinter selbsthilfegruppen die pharma-industrie
>>> oder hinter abgaswerten die dieselmafia.
weil…
>>> die meisten mehr-generationen-wohn-projekte zwar in einigen bereichen recht fortschrittlich sind (z.b. kostensparendes gemeinsames bauen, gemeinschaftsbereiche, gemeinsame aktivitäten),
>>> wenn es aber ans eingemachte geht, bleibt es meist zurückhaltend,
>>> mal ein fest im garten, gemeinsames kochen/essen (wenn überhaupt) gelegentlich und natürlich (fast) immer abgeschlossene wohneinheiten.
weil…
>>> viele projekte einfach zu teuer sind.
weil…
>>> ich an parkinson erkrankt bin,
>>> in manchen situationen und lagen hilfe brauche
>>> und ich als pflege-bedürftig gelte.
weil…
>>> ich keine lust habe, noch die restlebensdauer sinnbefreit und fremdbestimmt abzureißen,
>>> fänd ich es interessant mit einem haufen wissens- und geldbedürftigen jungen leuten oder studierenden, zeitbedürftigen normalos und aufgabenbedürftigen lebendsabendgeldberechtigten
>>> zu probierren, was so möglich ist…
weil…
>>> ich denke, wenn es geht, sich gemeinsam um den komposthaufen zu kümmern,
>>> dann sollte es doch auch möglich sein, sich untereinander z.b. eine patientenverfügung auszustellen…
weil…
>>> so ein projekt doch nicht nur in der landkommune funktionieren sollte,
>>> sondern auch im städtischen raum…

ha:p

 

Advertisements

2 Kommentare zu „warum? weil…“

  1. hallo r.m., nein, es gibt noch kein konkretes gebäude, es gibt auch noch keine feste projekt-gruppe. das ist alles in der anfangsphase. im menü unter punkt „texte & meinungen“ findest du bei „(k)ein objekt“ ein paar gedanken zu gebäuden. kosten für kauf und sanierung dürften sich bei einem objekt für 100 personen auf ein paar millionen euro belaufen. bei z.b. 4 millionen euro wären das rechnerisch im durchschnitt 40 tausend euro pro person, das klingt doch dann schon gar nicht mehr so utopisch. diese summe müßte dann aus eigenen mitteln, aus krediten von bekannten und von banken zusammengebracht werden… ha:p

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s